Best Government

 

 

 

 

 

Vorab:

 

Ausschließlich diese Website www.Best-Government.org sowie die korrespondierende Website www.MuchBetterWorld.org sind die autorisierten, maßgeblichen Websites. Die hier verantwortlich zeichnenden Politikwissenschaftler sind damit für unqualifizierte Kommentare zu diesen Websites nicht schuldig zu sprechen. 

Diese Politikwissenschaftler treten gegen jegliche, radikale Bewegungen von "Links" und "Rechts" ein. Dann auch gegen die "Kaste von politisch Ungebildeten" aus der „Politischen Mitte“, die nicht minder, wenn nicht hauptursächlich den großen, positiven Durchbruch in ein weit besseres Leben behindern.

Die zwei Websites sowie die entsprechende Literatur, seit 1980 diverse Bücher, Vorträge, dann Zigtausende von Emails bzw. Internetauftritte  ab 1997 geben die korrekte, politische Richtung wieder. Das womöglich weltweit leider einzigartig! 

Und genau in der „Singularität“ liegt das Merkwürdige gerade auch der heutigen Zeit!

Echte Politikwissenschaft, frei von Parteiengerangel bzw. „Parteien-Idiotien“ ist selten geworden bzw. war immer schon die absolute Rarität auf der politischen Bühne.

Warum die Politik bis heute so fern der Professionalität steht, das ist eines der Kernthemen der beiden Websites ...

 

 

 

Liebe Leser auf der Suche nach einer optimaleren Welt und Demokratien: 

Bevor wir Ihnen hier die bis heute in der Gesellschaft so undiskutierten Strategien in die positive Welt über weit bessere Demokratien für alle Bürger zumindest hier schon einmal ansatzweise vorlegen, eine KERNFRAGE:  

Was hat die NATIONALE und INTERNATIONALE POLITIK mit der NATIONALEN und INTERNATIONALEN LUFTFAHRT gemeinsam? 

NICHTS!


In der Luftfahrt werden die Flugzeuge meist von Profis gebaut und auch fast ausschließlich professionell geflogen. Die Passagiere fühlen sich weitgehend sicher. Sie befolgen auch alle Anweisungen der Piloten, nachdem sie vorher "ganz und unfechtbar demokratisch" ihre Airlinetickets in den Reisebüros gekauft haben und so indirekt die Qualität der Airlines gewählt haben. Crashs sind deshalb eine ausgesprochene Ausnahme in der Luftfahrt! 

Es herrschen in der Tat die "Besten in ihrem Fach"! Sie werden ständig von den Passagieren über deren Sicherheitsbedürfnis auch unentwegt herausgefordert. Wer will schon "aus 10.000 Meter abstürzen"? 

Angst (leider nur Angst) diszipliniert also uns Menschen in stabiler Weise und macht uns vernünftiger. Hinzutreten ständige Überprüfungen der ingenieurmäßigen und fliegerischen Leistungen am Fluggeschehen von Amtswegen - in dem Falle über die Politik, die wenigstens dort über ihre Aufsichtsorgane meist sehr korrekt arbeitet.

Die wichtigsten Regeln der Welt werden also in der Luftfahrt fast immer beachtet!

 

In der nationalen und internationalen Politik hingegen - wo die Strukturen millionenfach komplexer sind -werden bis heute die "Staatssysteme" - natürlich auch unsere Demokratien, die Bürger und ihre Parteien - trotz historischer Warnungen des großen Griechen Aristoteles seit 2.300 Jahren und trotz der dramatischen, politischen Fehlsteuerungen im 20. Jahrhundert (markantes Beispiel Adolf Hitler) immer noch von den Laien konstruiert und so auch gesteuert!  

Siehe oben im Umkehrschluß: Wo die Angst nicht herrscht, da wird der Mensch sehr unvernünftig. 

Kaum einer in der Politik ist deshalb in der Konsequenz bis heute ein wirklicher Profi. Weder die "Erbauer" der "Regierungssysteme", sozusagen die "Gründungsväter von Demokratien", noch ihre "Bediener", die Politiker, die Parteilenker, die Staatsoberhäupter, die Minister, das Parteivolk.  

Der Beweis: Lesen Sie bitte doch einmal in Wikipedia nach, was unsere und Ihre Politiker denn so alles tatsächlich erlernt haben in ihrem Leben. Sehen Sie dort wirklich einen Fachmann, der sich sehr gut auskennt in Sachen Politik, der langjährige, beste Erfahrungen in der Politik erworben und sogar das Wichtigste - eine Politiker-Universität mit Niveau - besucht hat?  Ja es gibt bis heute nicht einmal diese Schule für Politiker!

Was das Studium der Politologie bzw. der Politikwissenschaft bis in die Harvard anbelangt, zu dessen Lächerlichkeit und Fadenscheinigkeit wir hier noch kommen werden:

Glauben Sie ja nicht, dass man an solchen Universitäten bis zur Stunde die richtige Regierungskunst erlernt. Sie lernen dort eher die Kunst, "völlig falsche Systeme und deren Fehl-Steuerung anzunehmen", bestenfalls, sich mit dem gesunden Menschenverstand an die äußerst komplizierte Politik heranzumachen.

Wie die beiden neuen und jungen Politiker in Europa Emmanuel Macro und Sebastian Kurz. Es müßte doch längst auf der ganzen Welt bekannt sein:

Beispielsweise Angela Merkel hat nie eine Schule für die Politik besucht, schon gar keine gute. Trump auch nicht. . Davor die Präsidenten der USA ebenso nicht. JF Kennedy sah dieses Fiasko wie auch Helmut Schmidt, ehemaliger Bundeskanzler Deutschland ein.

Seit Jahrtausenden sind die Führungskräfte in der Politik Un-Profis!

Nur wegen diesen hochgefährlichen Laien gerade in der heutigen Politik leben fast acht Milliarden Menschen nicht gerade in einer sehr berauschenden Welt - die indes diese mit Fachleuten an der Spitze sehr wohl berauschend sein könnte.

 

 

Mit der unprofessionellen Politik kommt die durchaus gewinnbare, positive Welt niemals!

JF Kennedy auf die Frage seines neu gewählten US-Verteidigungsministers McNamara, der sich wunderte, als Ford-Chef plötzlich so einen Job vom Präsidenten angeboten bekommen zu haben: "Ich habe doch selbst keinerlei Ausbildung für den Job im Weißen Haus!"

 

 

Zu den Bürgern und Wählern:

Da beginnt erst das richtige Übel in der Politik. Die Bürger darf man erst gar nicht testen in der ebenso entscheidenden Frage, inwieweit sie  als Wähler für die richtige Politik ausgebildet sind:

War der Bürger noch nie ausgebildet worden für die Politik, so ist er heute besonders ignorant in Sachen Politik. Der heutige, der moderne, simple und hektische Mensch ist völlig unreflektierend bzw. völlig unerfahren in Sachen Politik, wie das Millionen Emailtests, Umfragen und Medienauswertungen zeigen. Er ist dazu überladen mit Kleinkram der digitalen Welt und kurzsichtig unübertreffbar.

Dazu nicht selten äußerst egomanisch, auf sich konzentriert, materialistisch, angeberisch, alias vermessen und in den Kleinkrämereien einer Internet- und Güterwelt sich ergebend. Zudem ist er meist ohne jede Zivilcourage. So ein Mensch kann gar nicht den sehr gebildeten Politiker fördern und in Amt & Würden setzen.  So einer läßt den ungebildeten Politiker hoch.  

Kein Wunder, wenn bis heute vielfach politisch gesehen absolute Taugenichtse, darunter in voll-perverser Weise schon Kunstmaler, dann Tier- und Humanmediziner, Physiker, Lehrer oder völlig Ungelernte wie der deutsche Martin Schulz, der sogar EU-Parlamentspräsident wurde, den Ton in der Politik vorgaben und vorgeben. 

Solange wir dieses Faktum nicht sehen, solange werden wir mitwirken am Niedergang der Gesellschaft. 

 

 

 

DIE WELT WIRD ALSO BIS HEUTE VON LAIENHÄNDEN GEFÄHRLICH GESTEUERT!

Sie muß fundamental und genau darin geändert werden!  Doch der Kern des Problems: Die Bürger lassen die qualifizierten Ausbildungen für sich und ihre Politiker noch nicht bis heute merkwürdigerweise in einer gigantischen Perversion der Lebensgesetze zu! Sie haben geradezu eine "Sehnsucht", nur ihresgleichen in die Politik zu bringen, als wären sie gesteuert von den "bösen Geistern". Sie ersehen sich mit System die Unfähigen, die politisch Ungebildeten aus und üben Argwohn gegenüber der echten, politischen Intelligenz. Wir kommen hier dazu noch.

 

Einer der zahlreichen Beweise: 

Einer unter uns, ein wahrer Politikwissenschaftler - wir werden ihn gleich anhören - hat seit 1974 Millionenbeträge in die Durchsetzung obiger Ausbildungen investiert und auch noch Milliarden Bestechungsgelder zur Verhinderung dieser Lösungen ausgeschlagen. Die Bürger haben bis heute keinen einzigen Cent für die Durchsetzung der beweisbar lebensentscheidenden Lösungen investiert!    Der Bürger ist also klar das tiefgehendste Problem, das Problem auf dem Weg zu fundamentalen Problemlösungen und weit besseren Lebensweisen!

 

Nun als Vorgriff auf die hier zugrundeliegende, politische Kompetenz, die Sie über den Button „Über uns“ erfahren. Siehe: http://www.muchbetterworld.org/apps/photos/undhttp://www.muchbetterworld.org/about-us:

Unser obiger Mitstreiter - alles andere als Laie - durchlief sämtliche Ebenen der politischen Entscheider- und Bürgerschaft. Er war mit ganz Großen und den Kleinen der Welt zusammen. Er traf sehr früh noch als Student in Top-Level-Clubs Präsidenten und Präsidentenberater und durchforstete die Bürger und die Welt wie kaum ein anderer. Er versteht die Welt auch deshalb weit besser als viele andere. Er weist nun ganz besonders daraufhin:

 

 

I:

DIE POLITISCHE WELT ist bewiesen der KOMPLIZIERTESTE STEUERUNGS-SEKTOR in der Welt. Kein Fachgebiet ist so komplex wie die nationale & internationale Politik!

II.

OHNE GEWALTIGE GEBALLTE INTELLIGENZ und ZIVILCOURAGE kommt die POSITIVE WELT NIEMALS!

III.

DIE HEUTIGE WELT steht somit vor einem GRANDIOSEN ABSTURZ – gleichzeitig aber auch vor einem GRANDIOSEN AUFSTIEG! Es hängt alleine von uns BÜRGERN ab, respektive den ECHTEN ELITEN, in welche Richtung sie sich bewegt!

 

 

Im Folgenden sehen Sie eine der wichtigsten Informationen unseres Globus. 

Erblicken Sie noch zuvor, wie schon seit langem hinter dem Rücken von Milliarden Menschen in der nationalen und internationalen Politik getäuscht bzw. die Weltbevölkerung massiv hinters Licht geführt wird. Hören Sie an, was JF Kennedy schon 1961 dazu sagte. Sie verstehen dann sehr viel schneller, vor welchen traurigen Gegebenheiten wir noch stehen. Siehe: JF Kennedys Geheimsache.

Es war einer unserer Mitstreiter J.B Koeppl - der hier nun zu Wort kommt - mit der Mutter der beiden, ermordeten Kennedys, John und Robert in Palm Beach Island 1979 zusammen. Er hatte zuvor Kontakt mit einigen Untersuchungsausschußmitgliedern des "Senator Schweiker-Committee" (US-Kongreß) und engsten Kontakt mit Ted Kennedy- und Carter-Mitarbeiter Steve Larrabee. Das zu sehen unter MuchBetterWorld.org. JB Koeppl weiß seit 1979 bestens um die wahren Mörder. Hier sein Youtube-Auftritt aus 2005:  Die Drahtzieher weltweit.

 

 

 

 

Nun zu Dr. JB Koeppl:

 

Dieser promoviert in den Politischen Wissenschaften, dies mitfinanziert von der Konrad-Adenauer-Stiftung 1975 bis 1978, danach einen US-Präsidenten und deutschen Bundeskanzler durch seine weltweiten Publikationen deren Wiederwahl versperrend. Er führt aus:

Der Schlüssel zum erfolgreichen, langfristigen Leben für alle Bürger ist, mit sehr sehr viel Mut die Fähigen in die Politik zu bringen. Es gibt keinen gewichtigeren Schlüssel als diesen! Dazu brauchen wir aber beste Schulen, die Schulen für entsprechende Politiker und auch die Schulen für klügere Wähler. In diesen integriert die Schulen für die Eltern zur Erziehung des klügeren Nachwuchses.

Nun genau diese drei Schulen gibt es aber bis heute auf der Erde so wie es aussieht nicht! Unsere selbst gestellte Aufgabe war es, genau diese 3 Schulen, alias spätere Universitäten von ihrem komplizierten und weltweit einmaligen Lehrstoff entwickelt zu haben. Das mit einem ungewöhnlich hohen Zeit- und Geldaufwand in den letzten zwei Jahrzehnten.

Ihre Aufgabe - liebe Bürger - sollte es jetzt sein, ganz rasch, ohne Zeitverzug noch mehr  Millionenbeträge für den Internetbetrieb dieser Schulen zu mobilisieren, um gleichzeitig sehr viele Bürger per Webinare auszubilden.

Die moderne Wirtschaft bildet längst über Web-Seminare, diese "Webinare" aus. Man kann heute  Zigtausende von Mitmenschen gleichzeitig schulen. Darin liegt der Wert des Internet.

Sehen Sie dazu die Website http://www.muchbetterworld.org/top-education-politician ein.

Viele Bürger denken, dass unsere Universitäten bis heute doch ein sehr hohes Niveau in Sachen Politik zeigen. Aber dem ist nicht so: Das Universitätsstudium, insbesondere die "Politikwissenschaft" bzw. die "Politologie", wie diese an der Harvard oder an der Ecole National Administration ENA sind völlig untauglich für die Erreichung der positiven Politik: Beweis ...

An den Universitäten lernt man bis heute nur diejenige Politik, welche die großen Zerstörungen auslöst. Beweis: Kaum ein Professor irgendeiner Universität warnt bis heute vor den laienhaften Politikern. Ja die Universitäten haben in den letzten 100 Jahren nicht einmal vor den ganz großen und grössten Kriegen der Menschheit mit einer angebrachten Schärfe gewarnt. Deutsche Arbeiter taten dies, was unglaublich ist: Sie drohten vor dem 1. WK mit dem General-Streik.

Heutzutage halten die Professoren und ihre Studenten in besonderer Weise zurück. Und das gerade bei der zentralsten Frage, inwieweit nicht unsere Demokratien organisatorische und personelle schwerste Fehler aufweisen. Kaum ein Bürger weiß deshalb beispielsweise, nach welchen, vor allem richtigen Kriterien man die Politiker auswählt. Im Gegenteil: viele Bürger werden auch noch frech, wenn man sie befragt.

Deshalb ist es nicht verwunderlich: 

Bis zur Stunde suchen sich die Mitbürger ihre Kandidaten für die Parlamente, somit die späteren Minister und Ministerpräsidenten, die Kanzler und Präsidenten selber und nach sehr merkwürdigen, ja schon perversen und lächerlichen Eigenschaften aus: salopp gesagt nach "Grossmäuligkeit", leerer Rhetorik, lautstarkem, auftrumpfenden Angebereien, sprücheklopfendem Auftreten in Wirts- und Versammlungssälen und Fernsehauftritten, pompösen Auftreten und stolzer Brust bei offensichtlichem Kleinhirn.

Damit ist klar: Die eigentlichen Wahlen der Bürger beginnen weit vor den Kongreß- und Bundestagswahlen, beispielsweise im Golfclub, in den Kirchenverbänden, in Wirtshäusern, auf den Straßen, in den Familien. Die meisten Bürger folgen bis heute auch nur denen, die gar keine großen Forderungen an sie stellen, die sehr viel versprechen, vielleicht dann auch noch sympathisch aussehen, unwichtigen Sexappeal und das noch unwichtigere "Charisma" zeigen.

 

 

Es fehlen bis heute die wichtigsten Schulen der Welt!

Es gibt zwar und sogar Lach-Schulen und Millionen weitere Schulen, Surfschulen und Computerschulen. Aber für die entscheidendsten Bereiche keine. Deshalb dürfen auch unsere Politiker in hoch-lächerlicher Weise den Arzt, Lehrer, Theologen, Schauspieler, den Physiker oder sogar nichts sein.

Im Folgenden ein kleiner Ausschnitt, wie töricht sich heute viele Bürger benehmen. Wir haben indes inzwischen Zigtausende solcher verrückten Briefe:

Im März 2015 schrieb - typisch - eine freche, überforderte Angestellte eines Hotels aus München-West (Birgit Ber...) an einen unserer  Politikexperten, obwohl sie seine Position in der Politik halbwegs kannte, dass sie sich "doch sehr wünsche, dass man endlich einmal einer sinnvolleren Tätigkeit nachgeht“! Nun den abstrusen Brief schickte der Politikmann lachend an einen politischen Leserkreis, der da meinte, man müsse " der verrückten Person verzeihen und sie übergehen".

Doch der Politikexperte antwortete: "So einfach ist das doch nicht! Die Frau ist weit entfernt von Ausnahmen! Millionen gerade auch in Deutschland sind um uns, die genauso denken. Überlegen Sie mal: wie hätte man zu reagieren, wenn bei einem Brand eines mit Kindern besetzten Schulhauses die Gaffer zum Feuerwehrhauptmann sagen, dass „er doch endlich mal einer weit sinnvolleren Tätigkeit nachgehen solle?"

 

Fazit:

Der Bürger ist also hauptschuldig für das, was auf der Erde geschieht! Er ist verantwortlich unter anderem auch für das, was die Medien schreiben. Er ist verantwortlich für die Politiker, die Wissenschaftler, die Universitäten! Dort liegt der Schlüssel in die bessere Welt!

Sehen Sie also bitte deshalb: Unterstützen Sie rasch das vielleicht GRÖSSTE PROJEKT der Welt zu Ihrem eigenen Gunsten. Wenden Sie sich bitte an den Unterzeichner unter  jbk@Best-Government.org. Lesen Sie  aber diese Website weiter und steigen Sie danach ein in die sehr viel wichtigere Website www.MuchBetterWorld.org  …

 

 

 

 

____________________________________________________________

* Das Projekt BEST-GOVERNMENT.ORG umfasst eine Staatsbürger- und Politikerschulung (ANP), eine Ausbildung für die Kinder und Jugendlichen und neben anderem die Verfilmungen zweier Romanstoffe ANTARIS und AY sowie eine Reihe technologischer Versuchsprogramme.